• Körperliche Aktivität erzeugt ein Gefühl der Zufriedenheit und steigert das Selbstvertrauen. Ein gesunder Lebensstil führt zu einer veränderten, d.h. attraktiveren Erscheinung und größerer Zufriedenheit mit sich selbst. Ein gesunder Lebensstil mit Training und Bewegung verringert die Wahrscheinlichkeit an einer der sogenannten Zivilisationserkrankungen zu erkranken. Körperliche Aktivität, Training und ein gesunder Lebensstil steigern die Selbstheilungskräfte des Körpers. Die Teilnahme an einem Kurs bietet die Möglichkeit mit Anderen in Kontakt zu kommen.
  • Mit Bewegungskursen in verschiedenen Niveaus und altersangepasster Gestaltung der Kurse kann ich mich entfalten und andere zu körperlicher Aktivität motivieren. Meinen Wunsch, selbständig und eigenverantwortlich zu handeln und zu entscheiden, habe ich mit der Gründung meines Studios verwirklicht. Es ist mir wichtig Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterzugeben. Von Kindesbeinen an hatte ich Freude an körperlicher Betätigung. Deshalb habe ich mich für einen berufliche Qualifikation in diesem Berufsfeld entschieden.
  • Die Zahl der Menschen mit gesundheitlichen Risiken und Einschränkungen nimmt zu. Mit Aufklärungsarbeit, Motivation und individueller Begleitung will ich mehr Menschen von der enormen Wichtigkeit der körperlichen Bewegung überzeugen.
  • Ich halte mich mit regelmässiger Weiterbildung für neue Entwicklungen im präventiven Training auf dem Laufenden. Ich integriere neues Wissen und neue Trends in meine Kurse, um mein Angebot lebendig und spannend zu halten. Ich halte die Qualität meiner Kurse durch Weiterbildung hoch, um attraktiv zu bleiben für meine KundInnen.
  • Ich arbeite in Kursform mit einem systematischen Aufbau der Lektionen, um so einen Nutzen für Gesundheit und Fitness zu erreichen. Ich arbeite themenbezogen und setze in Kursen gezielt Musik ein, um die Übungsausführung optimal zu unterstützen und zum regelmässigen Mitmachen zu motivieren.
  • Ich informiere meine KundInnen persönlich und direkt in meinen Kursen. Ich bin in den umliegenden Gemeinden mit Flyern und Aushängen an öffentlichen Plätzen präsent. Ich vertraue auf Mundpropaganda und ermuntere meine KundInnen, Bekannte zum Schnuppern mitzubringen.
  • Ich praktiziere individuelle Betreuung und persönlichen Kontakt und melde mich bei meinen KundInnen, wenn sie nicht erscheinen.